Zusammen Arbeiten

Autor*innen von hier und dort arbeiten im Team. Sie tauschen sich über ihre Texte aus, aber auch über das Leben und den deutschen Literaturbetrieb. Eins zu eins. Im Café, über Skype, per Mail. So entstehen neue Netzwerke, so entsteht Neues. Hier zeigen wir Ausschnitte aus der Zusammenarbeit.

Ali Abdollahi &
Max Czollek

Hier treffen zwei Dichter aufeinander, die weltöffnend schreiben. Ihr Wirken greift weit über ihr lyrisches Werk hinaus, Ali Abdollahi mit seinen Übersetzungen und Herausgaben persischer Literatur, Max Czollek mit seinen politischen Schriften und Interventionen.   

Mehr

Pegah Ahmadi &
Monika Rinck

Wir baten die Autorinnen, ihre Zusammenarbeit mit einer Korrespondenz zu beginnen, und dachten dabei an Brieftauben. Sie denken an Formationen, Ideologien und die Fluglinien der Sprache.  

Mehr

Osama Al-Dhari &
Joachim Sartorius

Schon bevor sie sich erstmals begegneten, waren sie einander verbunden – durch die Poesie und ihre Leidenschaft, Poesie politisch zu denken.   

Mehr

Omar Al-Jaffal &
Kristine Bilkau

Omar und Kristine - der besonnene Blick auf die politischen und gesellschaftlichen Zustände verbindet die beiden und ihre frühe Auseinandersetzung mit Heinrich Böll: Omar anhand von Übersetzungen seines Vaters im Irak, Kristine als deutsche Schülerin in den USA.  

Mehr

Ali Al-Kurdi &
Martin Kordić

Ali und Martin trennt so viel wie sie vereint: eine Generation, die Kriege in ihren Herkunftsländern und das unterschiedliche Herangehen an ihren Stoff: Ali konkret und dokumentarisch, Martin schwebend und poetisch.  

Mehr

Galal Alahmadi &
Tanja Dückers

Galal Alahmadi und Tanja Dückers arbeiten gemeinsam an ihren Texten und nehmen sich die Zeit, die Wörter brauchen, um von einer in der anderen Sprache anzukommen.   

Mehr

Dima Albitar Kalaji &
Julia Schoch

Die beiden Autorinnen hatten in Potsdam gleich ein dringliches Gesprächsthema: die Vergleichbarkeit ihrer Diktaturerfahrung und die Möglichkeit, darüber literarisch zu schreiben.  

Mehr

Abdalrahman Alqalaq &
Katerina Poladjan

Abdalrahman Alqalaq und Katerina Poladjan haben sich bei ihrem ersten Treffen gegenseitig Texte vorgelesen. Die Stimme und das Schauspiel spielen neben dem Schreiben in beider Leben eine große Rolle.  

Mehr

Abdullah Alqaseer &
Christine Koschmieder

wuchsen auf, als man sich Liebesgrüße noch per Kassette schickte und lieben es bis heute, dem Leben Musik und den Dingen klangvolle Geschichten zu entlocken.  

Mehr

Rasha Alqasim &
Abdalrahman Alqalaq

Die irakische Autorin Rasha Alqasim und der syrisch-palästinensische Autor Abdalrahman Alqalaq schreiben sich Briefe zwischen Göteborg und Hildesheim bzw. Kénitra/Marroko.   

Mehr

Lina Atfah &
Nino Haratischwili

Lina Atfah und Nino Haratischwili schreiben beide ohne Angst. Sie scheuen weder große erzählerische Bögen über Generationen hinweg noch Themen, die sie in Gefahr bringen.   

Mehr

Batool (Pseudonym) &
Marica Bodrožić

schreiben sich vor und nach der Machtübernahme der Taliban. Marica schreibt aus Berlin, Batool schreibt aus Kabul und dann auf der Flucht, von einem geheimen Ort im Iran und aus Rom, wohin sie evakuiert wurde.  

Mehr

Sabina Brilo &
Yirgalem Fisseha Mebrahtu

Die belarussische Autorin Sabrina Brilo, die in Vilnius im Exil lebt, schreibt sich Briefe mit der eritreischen Autorin Yirgalem Fisseha Mebrahtu, die in München im Exil lebt.  

Mehr

Yirgalem Fisseha Mebrahtu &
Fridolin Schley

Das Schreiben und der Wohnort München waren erstmal die einzigen Gemeinsamkeiten der beiden Autor*innen, doch schon beim ersten Treffen wurde klar, was sie vor allem verbindet: Die Offenheit, sich verbinden zu wollen.  

Mehr

Stella Gaitano &
Ivana Sajko

Stella Gaitano und Ivana Sajko schreiben aus großer Distanz aufeinander zu und freuen sich beide auf das Abenteuer nicht zu wissen, an welchem Punkt sie sich treffen.  

Mehr

Freshta Ghani (Pseudonym) &
Daniela Dröscher

Freshta Ghani und Daniela Dröscher schreiben sich Briefe vor und nach der Machtübernahme der Taliban zwischen Berlin und Duschanbe in Tadschikistan, wohin Freshta Ghani fliehen musste.  

Mehr

Zia Ghasemi &
Ali Abdollahi

Der afghanische Autor Zia Ghasemi und der iranische Lyriker und Übersetzer Ali Abdollahi schreiben sich Briefe zwischen Upssala und Berlin.   

Mehr

Cíntia Gonçalves &
Mariam Meetra

Die angolanische Autorin Cíntia Goncalves und ihre afghanische Kollegin Mariam Meetra schreiben sich Briefe zwischen Luanda und Berlin, wo Mariam Meetra im Exil lebt.  

Mehr

Rasha Habbal &
Anke Bastrop

Die beiden Autorinnen haben sich über die Arbeit am Text kennengelernt und sofort beschlossen, gemeinsam weiterzuarbeiten. Wir freuen uns und sind gespannt.  

Mehr

Rabab Haidar &
Ulla Lenze

"Es ist nicht leicht, im Krieg Atheistin zu bleiben", sagt Rabab. Mittlerweile habe sie einen Gott ziemlich nötig. Humor und das Gespür für die feinen Unterschiede in groben Machtgefügen verbinden die Texte der beiden viel fliegenden Schriftstellerinnen.  

Mehr

Mostafa Hazara &
Batool Haidari

Die afghanischen Auto*rinnen Batool Haidari und Mostafa Hazara schreiben sich Briefe zwischen Rom und Paris.   

Mehr

Yamen Hussein &
Lena Gorelik

Yamen und Lena - ihre Texte sind wütend und zärtlich, geschichtsbewusst und zukunftsoffen und handeln immer auch vom Begehren in schwierigen Zeiten.  

Mehr

Omar Kaddour &
Widad Nabi

Die syrisch-kurdische Dichterin Widad Nabi und der syrische Autor Omar Kaddour schreiben sich Briefe zwischen Berlin und Paris.   

Mehr

Ahmad Katlesh &
Ulrike Almut Sandig

Poesie hat ihren Ursprung in der mündlichen Überlieferung, Gedichte wurden rezitiert, gesungen und weitergetragen. Ahmad Katlesh und Ulrike Almut Sandig finden sich in ihrem Interesse für Stimme und Sound.  

Mehr

Fatema Key (Pseudonym) &
Svenja Leiber

Fatema Key (Pseudonym) und Svenja Leiber schreiben sich Briefe zwischen der nordafghanischen Provinz Balkh und Berlin.  

Mehr

Samuel Mágó &
Olga Grjasnowa

Samuel und Olga schreiben Sätze, die so klar und dabei so humorvoll sind, dass erst ihr Nachklang verrät, wovon sie eigentlich erzählen: Davon, wie es ist, einen Standpunkt zu haben, in Zeiten, in denen dieser Standpunkt Leben kosten kann.  

Mehr

Maryam Mahjube (Pseudonym) &
Ilma Rakusa

Maryam Mahjube und Ilma Rakusa schreiben sich Briefe vor und nach der Machtübernahme der Taliban zwischen Kabul und Zürich.  

Mehr

Mariam Meetra &
Sylvia Geist

sind Autorinnen, die weit ausgreifen und oft wissenschaftliche Überlegungen oder Themen in ihre Texte einfließen lassen. Diese Genauigkeit und gedankliche Schärfe verbindet die beiden und schleift ihren Dialog.
  

Mehr

Raha Mozaffari (Pseudonym) &
Elke Schmitter

Raha Mozaffari (Pseudonym) und Elke Schmitter schreiben sich Briefe zwischen Herat und Berlin.  

Mehr

Widad Nabi &
Annett Gröschner

Widad und Annett – beiden geht es in ihren Texten immer wieder darum, Spuren nicht zu ver-, sondern zu entdecken. In Archiven, auf der Straße und dem Körper der Frau.  

Mehr

Maliha Naji (Pseudonym) &
Dilek Güngör

Maliha Naji (Pseudonym) und Dilek Güngör schreiben sich Briefe zwischen Kabul und Berlin.  

Mehr

Bilqis Soleimani &
Omar Al-Jaffal

Die iranische Autorin Bilqis Soleimani und der irakische Autor Omar Al Jaffal schreiben sich Briefe zwischen Teheran und Berlin.  

Mehr

Aristide Tarnagda &
Rabab Haidar

Der burkinabe Autor Aristide Tarnagda und seine syrische Kollegin Rabab Haidar schreiben sich Briefe zwischen Ouagadougou und Berlin, wo Rabab Haidar im Exil lebt.  

Mehr

Sam Zamrik &
Ulf Stolterfoht

eint die Offenheit. Das ist das erste, was an beiden auffällt: Sie blicken offen in und aus der Welt. Außerdem teilen sie das Dichten, das Übersetzen, die Hegel-Lektüre und ein Leben, das ohne Musik nicht denkbar wäre. Jazz und Metal, hier kommen sie zusammen.  

Mehr

Ehemalige Tandems

Pegah Ahmadi &
Monika Rinck

(W)ORTWECHSELN

Pegah Ahmadi und Monika Rinck begegnen sich mit diesem Briefwechsel erstmals. Als sie mit einer Korrespondenz zum Thema „Tiere“ begannen, hatten wir an Brieftauben gedacht – ohne zu ahnen, dass Pegah Ahmadi eine Taubenphobie hat.  

Mehr

Mariam Al-Attar &
Sabine Scholl

(W)ORTWECHSELN

Eine Lyrikerin im Irak, eine Prosaautorin und Essayistin in Deutschland – zwei Feministinnen und Aktivistinnen, die ihre Erfahrungen, Recherchen und Gedanken über ganz unterschiedliche Gesellschaften teilen.  

Mehr

Osama Al-Dhari &
Joachim Sartorius

(W)ORTWECHSELN

sollten sich in Berlin persönlich begegnen, als Corona ausbrach und die gemeinsame Lesung verhinderte. Sie schreiben sich stattdessen Briefe, die entfalten, wie nah sie sich vorher schon gekommen waren, so unwahrscheinlich die Kreuzung der beiden Lebenswege auch erscheinen mag.  

Mehr

Souad Alkhateeb &
Antje Rávik Strubel

Souad Alkhateeb und Antje Rávic Strubel – beide Feministinnen sind hochproduktiv. Die eine schreibend und übersetzend, die andere am Theater, im Radio und als Therapeutin. Die eine lebt in Schweden, die andere liebt Schweden.   

Mehr

Abdalrahman Alqalaq &
Katerina Poladjan

(W)ORTWECHSELN

Katerina Poladjan kam 1979 aus Russland nach Deutschland, Abdalrahman Alqalaq 2017 aus Syrien. Beide verbindet die Liebe zum Wort und zum Spiel.  

Mehr

Abdullah Alqaseer &
Christoph Peters

Der eine schrieb einen Erzählband namens „Nackt in AlAbassan“, der andere veröffentlichte „Selfie mit Sheikh“. Wir sind gespannt, wo die Autoren sich treffen."   

Mehr

Lina Atfah &
Nino Haratischwili

(W)ORTWECHSELN

Zwei Fotos, zwei Zuhause und ein Leben, das Fäden zwischen Salamiyah, Tbilissi, Hamburg und Wanne-Eickel spinnt: Lina Atfah und Nino Haratischwili entdecken verblüffende Gemeinsamkeiten der Häuser ihrer Kindheit.  

Mehr

Rasha Habbal &
Ivana Sajko

(W)ORTWECHSELN

Wo immer Rasha Habbal und Ivana Sajko das Wort erheben - ob auf dem Papier oder der Bühne  - erfüllen ihre Präsenz und ihr Mut den (Denk)Raum.  

Mehr

Gilda-Nancy Horvath &
Dotschy Reinhardt

Gilda und Dotschy - die beiden sind Aktivistinnen, Autorinnen und Feministinnen, kennen sich und streiten für die selbe Sache.  

Mehr

Ahmad Katlesh &
Michael Krüger

Ahmad und Michael - der eine hat ein Archiv arabischsprachiger Literatur im Netz aufgebaut, der andere ist ein lebendes Archiv. Beide sind größer als andere und dichten.  

Mehr

Mariam Meetra &
Antje Rávik Strubel

Mariam Meetra und Antje Rávic Strubel gehen miteinander spazieren und tasten sich an Erinnerungen verlorener Gesellschaften und Leben heran.   

Mehr

Salma Salem &
Saša Stanišić

Salma und Saša - eine Syrerin und ein Bosnier begegnen sich. Wenn die beiden vom Krieg schreiben, wissen sie, wovon sie reden.  

Mehr

Ramy Al-Asheq &
Monika Rinck

Ramy Al-Asheq und Monika Rinck gehören zu den seltenen Menschen, die gleichzeitig euphorisch und kritisch denken.  

Mehr

Ramy Al-Asheq &
Dima AlBitar Kalaji

(W)ORTWECHSELN

sind Denker*innen, Autor*innen, Freund*innen. Sie werfen einen ungeschönten Blick auf die Welt, um ihr dann Texte von großer Schönheit und Genauigkeit zu entlocken.  

Mehr

Sam Zamrik &
Helene Hegemann

haben beide sehr früh angefangen, Welten aus ihrer Imagination zu schaffen: Sam mit Gedichten und Metal Musik, Helene mit Filmen und Romanen. Dass sie noch viel mehr verbindet, zeigt beispielsweise ihre zwiespältige Beziehung zu Hölderlin.
  

Mehr