Nachdem Fady Jomar und Ulrike Almut Sandig sich das erste Mal trafen, sagte er: „Ihre Stimme!“ Und sie: „Seine Stimme!“ Einstimmig sind sie der Auffassung, dass Musik und Poesie zusammen gehören. Zwei Lyrik-Performer*innen in einem Tandem: Wir sind ganz Ohr.

Drei Möglichkeiten, eine Wüste zu durchqueren

Von Ulrike Almut Sandig

Als ich Fady Jomar Anfang November 2019 zum ersten Mal in einem Café in Kreuzberg traf, kannte ich noch nicht viel mehr als seine Lieder der Kälte, deren deutsche Übersetzung von Suleiman Taufiq auf der Website des Projekts weiterschreiben.jetzt stehen. Beim Lesen seiner Verse hatte ich das Gefühl gehabt, das einen überkommt, wenn man in der U-Bahn sitzt und sich plötzlich umschaut, weil hinter einem jemand sitzt, der einen betrachtet. Oder man steht im Hellen und versucht, etwas in einem dunklen Fenster zu erkennen. Hier schrieb jemand einen Adressaten, eine Adressatin an, der oder die ihn möglicherweise gar nicht sieht. Und diese Adressatin war ich.

Mehr