Weiter Schreiben -
Der Newsletter

So vielstimmig ist die Gegenwartsliteratur.
Abonnieren Sie unseren Weiter Schreiben-Newsletter, und wir schicken Ihnen
die neuesten Texte unserer Autor*innen.

Newsletter abonnieren
Nein danke
Logo Weiter Schreiben
Menu
Suche
Weiter Schreiben ist ein Projekt
von WIR MACHEN DAS
Logo Weiter Schreiben
Menu
Veranstaltungen > 01. September 2022
01. September 2022, 19:30 Uhr

Weiter Schreiben: „Klangkörper“

Eine Lyrik-, Sound- und Tanz-Performance von & mit Ahmad Katlesh und Ulrike Almut Sandig sowie dem Tangotänzer Bassel Fatloun

Weiter Schreiben: „Klangkörper“
© Lena Giovannazi

Der Schriftsteller und Journalist Ahmad Katlesh und die Lyrikerin Ulrike Almut Sandig bilden ein „Weiter Schreiben“-Tandem. Die beiden lesen nicht nur gemeinsam Texte auf Arabisch und Deutsch, sondern arbeiten auch mit Sounds und Körperlichkeit. In ihrer Lyrik-Performance „Klangkörper“, bei der sie zusätzlich von dem Tangotänzer Bassel Fatloun unterstützt werden, bringen sie diese drei Komponenten auf der Bühne zusammen.

Ahmad Katlesh wurde 1988 in Damaskus geboren. Nach mehreren Jahren in einem jordanischen Flüchtlingslager kam er 2017 mit einem Stipendium der Heinrich-Böll-Stiftung nach Deutschland. Heute lebt er als Schriftsteller und Journalist in Berlin. Sein erster Gedichtband auf Deutsch erschien 2020 unter dem Titel "Das Gedächtnis der Finger". Er forscht außerdem über Klang in arabischer Lyrik und veröffentlicht auf seinem Soundcloud-Kanal TIKLAM gesprochene arabische Literatur. 2020 wurde er mit dem Chamisso-Publikationsstipendium der Friedrich-Baur-Stiftung ausgezeichnet.

Ulrike Almut Sandig wurde 1979 in Großenhein (Sachsen) geboren und lebt und arbeitet heute in Berlin. Sie veröffentlichte mehrere Erzähl- und Gedichtbände sowie 2020 den Roman „Monster wie wir“. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet die mehrfach ausgezeichnete Autorin immer wieder auch an der Schnittstelle zwischen Poesie und Musik, u.a. mit der Performerin Hinemoana Baker (Neuseeland), der Fusion-Rockband Alif (Indien) und dem ukrainischen Dichter & Rapper Grigory Semenchuk. Mit letzterem veröffentlichte sie als „Poetrykollektiv Landschaft“ 2018 ein gleichnamiges Musikalbum.

Das literarische Rondell ist eine Kooperation der Gedankenmanufaktur WORT & TON mit dem Verbrecher Verlag, dem Theater HAU – Hebbel am Ufer, dem Verein Kunstwelt e.V. und dem Café MadaMe. Die Literaturbühne findet an jedem 1. Donnerstag im Monat statt und wird gefördert von der Stiftung Preußische Seehandlung.

Café MadaMe
Mehringplatz 10
10969 Berlin-Kreuzberg

Autor*innen

Ahmad Katlesh
© Privat

Ahmad Katlesh

*1988 in Damaskus, lebt in Berlin. Er ist als Schriftsteller, Sprecher und Journalist weltweit für Kulturmagazine, Forschungseinrichtungen und Zeitungen tätig. Sein erster Gedichtband auf Deutsch erschien November 2020 unter dem Titel "Das Gedächtnis der Finger".

Lesen

Datenschutzerklärung