Menu
Suche
Weiter Schreiben ist ein Projekt
von WIR MACHEN DAS

> Einfache Sprache
Logo Weiter Schreiben
Menu
Veranstaltungen > 16. Juni 2024
16. Juni 2024, 14:00 Uhr

Turning Tables | Brücke-Museum

Turning Tables | Brücke-Museum
© Victor von Brauchitsch

Eine literarische Intervention von Weiter Schreiben in der Ausstellung „Hanna Bekker vom Rath. Eine Aufständische für die Moderne“

 

Mit: Dima Albitar Kalaji, Sveta Ben, Rasha Habbal, Mazda Mehrgan

Musik: Bahila Hijazi und Louay Kanawati

Bildende Künstlerin: Marwa Younes Almokbel

Ausgehend von der poetischen Widerstandskraft der Literatur setzen sich vier Exil-Autor*innen aus dem Projekt Weiter Schreiben am 16. Juni im Brücke-Museum in literarisch-künstlerischen Performances mit der Ausstellung „Hanna Bekker vom Rath. Eine Aufständische für die Moderne“ im Berliner Brücke-Museum auseinander.

Auf der Suche nach Verbindungen und Anknüpfungspunkten zu dem unerschrockenen Engagement von Hanna Bekker vom Rath reflektieren Dima Albitar Kalaji (Syrien/Deutschland), Sveta Ben (Belarus/Deutschland), Rasha Habbal (Syrien/Deutschland) und Mazda Mehrgan (Afghanistan/Deutschland) Möglichkeiten poetisch-künstlerischen Widerstands gegen patriarchale Gewalt und Unterdrückung heute. Dabei werden ihre Performances begleitet von den Musiker*innen Bahila Hijazi und Louay Kanawati sowie der Bildenden Künstlerin Marwa Younes Almokbel.

Im Rahmen einer Live-Performance beim Sommerfest des Museums am 16. Juni um 14:00 Uhr stellen die Autor*innen ihre Texte in der jeweiligen Originalsprache (Arabisch, Persisch, Belarusisch) vor. Die Autorin Annika Reich und die Weiter Schreiben-Projektleiterin Lama Al Haddad präsentieren sie in deutscher Übersetzung.

Die Ausstellung „Hanna Bekker vom Rath. Eine Aufständische für die Modernewürdigt eine wichtige Wegbereiterin der modernen Kunst. In einer Zeit geboren und aufgewachsen, in der Frauen kein Wahlrecht haben und nur mit Erlaubnis ihrer Ehemänner arbeiten dürfen, führt Hanna Bekker vom Rath (1893–1983) ein selbstbestimmtes und emanzipiertes Leben. Aus wohlhabendem Elternhaus stammend, engagiert sie sich als leidenschaftliche Sammlerin, mutige Ausstellungsmacherin und begeisterte Vermittlerin und Händlerin unermüdlich für die Kunst und Künstler*innen der Moderne.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Projekts Weiter Schreiben – Interventionen und des Brücke-Museums, gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Logo Brücke Museum und Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

 

 

 

 

Brücke-Museum,Bussardsteig 9, 14195 Berlin

Datenschutzerklärung

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner