Rasha und Nora – haben keine Scheu vor trockenem Stoff. Rasha war Buchhalterin, Nora hat einen Roman über einen Handtuchfabrikanten geschrieben. Und beide können beides: Prosa und Poesie.

Nora Bossong über Weiter Schreiben

„Literatur ist eine Heimat, die umso wichtiger wird, wenn andere Heimaten verschwinden oder zerstört werden. Wer sie als seinen oder ihren Ort gefunden hat, weiß, wie stark, mutig, umsichtig und traurig wir in ihr und durch sie sein können. Sich dort zu begegnen, scheint mir eine der besten Möglichkeiten, um miteinander zu sprechen und Gehör zu schaffen.“

Mit Rasha Habbal auf der Messe

von Nora Bossong

Frankfurt bringe ihr Glück, sagt Rasha in der Tram auf dem Weg zur Messe. Am Vormittag hat sie eine Zusage für ein Stipendium erhalten, sechs Monate, zwei davon wird sie in Berlin verbringen. Endlich ein Ziel, eine Richtung, meint sie.

Mehr

Einblicke in die Zusammenarbeit von Rasha & Nora