Menu
Suche
Weiter Schreiben ist ein Projekt
von WIR MACHEN DAS

> Einfache Sprache
Logo Weiter Schreiben
Menu
Veranstaltungen > 12. Dezember 2023
12. Dezember 2023, 19:00 Uhr

Weiter Schreiben im Exil – Ein Werkstattgespräch zwischen Bahram Moradi und Gabriele von Arnim | Literaturhaus Berlin

Zweisprachige Lesung Persisch/Deutsch, Moderation: Asal Dardan

Weiter Schreiben im Exil – Ein Werkstattgespräch zwischen Bahram Moradi und Gabriele von Arnim | Literaturhaus Berlin
© Stefanie Kulisch

Seit einigen Monaten bilden der iranische Schriftsteller Bahram Moradi und seine deutsche Kollegin Gabriele von Arnim ein Tandem im Literaturprojekt Weiter Schreiben.

Über die Anfänge ihrer Zusammenarbeit, Schreiben als Widerstand und die Sprache als Trost und Ort der Freiheit tauschen sie sich an diesem Abend aus.

Musikalische Begleitung: Elshan Ghasimi

Elshan Ghasimi (*1981 in Isfahan, Iran) arbeitet als Musikerin und Komponistin in Begegnungsräumen von Tradition und Moderne, West und Ost, Musik und anderen Kunstformen. Ghasimis Zugang ist wesentlich geprägt durch Tradition und Praxis des Radif, das Repertoire der klassischen persischen Musik, das durch jahrelange Vertiefung und Verinnerlichung vermittelt wird.

Die Lesung findet auf Persisch/Deutsch statt, das Gespräch in deutscher Sprache.

 

Mehr Infos und Tickets gibt es hier 8 € / erm. 5 €, Berlin-Ticket S: 3 €

Eine gemeinsame Veranstaltung von Weiter Schreiben und dem Literaturhaus Berlin. Weiter Schreiben ist ein Projekt von WIR MACHEN DAS gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds.

Literaturhaus Berlin, Fasanenstr. 23, 10719 Berlin

Autor*innen

Bahram Moradi
© Maryam Mardani

Bahram Moradi

*1960 in Broujerd, Iran, lebt seit 1994 als Schriftsteller und Kritiker in Berlin. Mitte der achtziger Jahre flüchtete er aus dem Iran, da er dort nicht mehr künstlerisch arbeiten durfte. Bislang veröffentlichte er drei Romane und zwei Erzählbände auf Persisch, zuletzt „Das Gewicht der anderen“ (2021).

Lesen

Datenschutzerklärung

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner