Weiter Schreiben -
Der Newsletter

So vielstimmig ist die Gegenwartsliteratur.
Abonnieren Sie unseren Weiter Schreiben-Newsletter, und wir schicken Ihnen
die neuesten Texte unserer Autor*innen.

Newsletter abonnieren
Nein danke
Logo Weiter Schreiben
Menu
Suche
Weiter Schreiben ist ein Projekt
von WIR MACHEN DAS
Logo Weiter Schreiben
Menu
Magazin > Die zweite Ausgabe des Weiter Schreiben-Magazins ist erschienen!

Die zweite Ausgabe des Weiter Schreiben-Magazins ist erschienen!

Die zweite Ausgabe des Weiter Schreiben-Magazins ist erschienen!

Jetzt ist sie da: Hühner – Katzen – Messenger lautet der Titel der zweiten Weiter Schreiben Print-Ausgabe, in der es von Tieren nur so wimmelt: Lachse, Wölfe, Pelikane, Kälber, Hühner, Schlangen, sogar Hirschkäfer und natürlich Hunde und Katzen agieren als Messenger, als verbindende Elemente zwischen Zeiten, Sprachen und literarischen Traditionen.

Weiter Schreiben Magazin Online-Version
Klicken Sie auf das Bild, um das Magazin zu lesen.

Lena Gorelik, Lina Muzur und Olga Grjasnowa erzählen von ihren eigensinnigen Hunden und Katzen ihrer Kindheit, die sie auf der Flucht zurücklassen mussten, und fragen sich, was wohl aus ihnen geworden ist. Rasha Habbal schreibt eine dramatisch-humorvolle Kurzgeschichte über einen Hof in Trier, auf dem sich ein Krieg abspielt, dem alle Facetten eines menschlichen Krieges zu eigen sind, obwohl seine Akteur*innen opportunistische Hühner und ein über Nacht zu Macht gekommener Hahn sind. Pegah Ahmadi schickte uns das Bild eines Pelikans aus einer berühmten alten iranischen Zeichentrickserie, in der die Tiere zu Propagandazwecken mit menschlichen Eigenschaften versehen wurden. Und Rabab Haidar erklärt im Gespräch mit Annika Reich, wie sich die Tiermetaphorik seit dem Krieg in Syrien verändert hat und warum sie den Wolf und die geschlechtslose Schlange zu ihren literarischen Alter Egos gewählt hat.

Die Tiere, die in den Gedichten, Essays, einem Opernlibretto, Erzählungen, Briefen und Bildern dieses Magazins auftreten, sind aber nicht nur Symbole für Krieg und Gewalt, sie stehen auch für den unbedingten Willen zum Überleben und für die Vergeblichkeit des Vergessens.

Genau wie unsere 2017 gegründete Online-Plattform weiterschreiben.jetzt, ist unser literarisches Magazin ein Ort, an dem Autor*innen und Künstler*innen aus Kriegs- und Krisengebieten weiter schreiben, weiter publizieren, weiter gelesen und gesehen werden können. Gemeinsam mit renommierten deutschsprachigen Autor*innen arbeiten sie bei Weiter Schreiben, einem Projekt von WIR MACHEN DAS, in Tandems zusammen an literarischen Texten.

»Wie schön, dass die Tiere zu der Brücke werden, über die wir uns schreiben«, schreibt Pegah Ahmadi in einem ihrer Briefe an Monika Rinck, und man ahnt, dass die Korrespondenz zwischen den beiden eine Fortsetzung finden wird, weil zwischen ihnen noch lange nicht alles gesagt ist.

Hier können Sie das Magazin lesen.

Das Weiter Schreiben Magazin ist kostenlos und ab sofort in gut sortierten Buchhandlungen, Literaturhäusern, Theatern sowie in Cafés und Kneipen in vielen deutschen Städten erhältlich und wartet dort auf zahlreiche Leser*innen.

Hier können Sie die erste Ausgabe des Magazins "Häuser - Gärten - Ruinen" lesen.

Das Printmagazin wurde ermöglicht durch The Power of the Arts, eine Initiative der Philip Morris GmbH. Weiter Schreiben ist Power of the Arts-Preisträger 2018.

The Power of The Arts - Weiter Schreiben ist Preisträger 2018

zurück

Datenschutzerklärung